Bee friendly Top 10: Die schönsten Herbstblumen für Bienen

0

Äpfel, Kürbis, Trauben, Pfifferlinge – im Spätsommer und Herbst versorgt uns die Natur mit so vielen Leckereien. Um der Natur etwas zurückzugeben, sollten wir darauf achten, dass unsere kleinen Helfer ebenfalls genug zu futtern haben. Denn ohne unsere bestäubenden Insekten hätten wir auch keine Ernte!

Wenn die Tage kürzer werden, freuen sich Wildbienen ganz besonders über nektargefüllte Blüten. Ab September fehlt es nämlich vielerorts an Nahrung, sodass Wildbienen Schwierigkeiten haben, ihre Brut mit genügend Winterproviant zu versorgen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir viele spätblühende Pflanzen in unserem Garten und auf dem Balkon aussäen.

Im folgenden Beitrag haben wir für dich unsere Top 10 der bienenfreundlichen Herbstblumen zusammengestellt. Mit diesen Spätblühern hast du einen bunten Garten bis in den Oktober hinein, sodass Wildbienen, Hummeln und andere Bestäuber genug Nektar und Pollen für den Winter finden. Übrigens: Alle hier aufgelisteten Pflanzen sind in der Bee friendly Bienensaat enthalten ;-)

Bee friendly Top 10 der bienenfreundlichen Blumen für den Herbst: Die Luzerne

Die Bee friendly Top-10 der bienenfreundlichen Blumen für den Herbst: Die Luzerne
Name Luzerne (Medicago sativa)
Familie Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
Blütenfarbe Blau bis Violett
Wuchshöhe 30–90 Zentimeter
Licht Sonnig
Blütezeit Juni bis September

Health-Food-Fans kennen die Luzerne vielleicht unter dem Namen Alfalfa. Die gekeimten Samen der Luzerne werden nämlich als Alfalfa-Sprossen verkauft! Doch die Luzerne bietet nicht nur uns Menschen einen gesunden Snack. Schmetterlinge, Hummeln, Honigbienen und Wildbienen freuen sich sehr über die reichhaltige Nektarquelle, die bis in den September hinein blüht.

Die Bee friendly Top-10 der bienenfreundlichen Pflanzen für den Herbst: Phacelia (oder der Bienenfreund)

Die Bee friendly Top-10 der bienenfreundlichen Pflanzen für den Herbst: Phacelia (oder der Bienenfreund)
Name Phacelia oder Bienenfreund (Phacelia tanacetifolia)
Familie Raublattgewächse
Blütenfarbe Blau bis Violett
Wuchshöhe 30–70 Zentimeter
Licht Sonnig bis halbschattig
Blütezeit Juni bis Oktober

Beim Bienenfreund ist der Name Programm: Die lavendelfarbenen Blüten mit filigranem Stempel versorgen deine Bestäuber bis Oktober mit Pollen und Nektar – Phacelia tanacetifolia gehört einfach in jeden bienenfreundlichen Garten! Und keine Sorge: Auch wenn du keinen grünen Daumen hast, wird der Bienenfreund gedeihen, denn diese Pflanze ist sehr anspruchslos in der Pflege. Trotzdem sind die Blüten wunderschön – es gibt also keinen Grund, weshalb der Bienenfreund in deinem Garten fehlen sollte.

Top 10 der bienenfreundlichen Spätblühern: Buchweizen

Top-10 der bienenfreundlichen Spätblühern: Buchweizen
Name Echter Buchweizen (Fagopyrum esculentum)
Familie Knöterichgewächs
Blütenfarbe Weiß bis rötlich
Wuchshöhe 50–70 Zentimeter
Licht Sonnig bis halbschattig
Blütezeit Juli bis September

Buchweizen ist ein weiterer, multitalentierter Spätblüher. Denn nicht nur Bienen lieben Buchweizen: auch Vegetarier:innen, Veganer:innen und Landwirt:innen! Denn Buchweizen wird zum einen in der Vollwertküche, zum anderen in der Landwirtschaft als Düngepflanze genutzt.

Bunt durch den Herbst mit diesen spätblühenden Pflanzen: Die Ringelblume

Bunt durch den Herbst mit diesen spätblühenden Pflanzen: Die Ringelblume
Name Ringelblume (Calendula officinalis)
Familie Korbblütler
Blütenfarbe Orange bis Gelb
Wuchshöhe 20–80 Zentimeter
Licht Sonnig bis halbschattig
Blütezeit Mai bis Oktober

Schön, nützlich, gesund: die Ringelblume ist ein richtiges Multitalent im Garten. Wir Menschen benutzen sie als Heilpflanze; Bienen und andere Nützlinge lieben ihren Nektar; und Schädlinge werden von der Ringelblume vertrieben. Die Ringelblume ist also schön und vielseitig. Kein Wunder also, dass sie zu den ältesten Zierpflanzen zählt.

Pollen und Nektar bis in den Herbst? Nicht alle Züchtungen sind bienenfreundlich: Die Sonnenblume

Pollen und Nektar bis in den Herbst? Nicht alle Züchtungen sind bienenfreundlich: Die Sonnenblume
Name Gewöhnliche Sonnenblume (Helianthus annuus)
Familie Korbblütler
Blütenfarbe Gelb
Wuchshöhe 40–300 Zentimeter
Licht Sonnig
Blütezeit Juli bis Oktober

Die Sonnenblume verkörpert den Hochsommer, wie keine andere Pflanze. Trotz größter Hitze wächst die Sonnenblume auf bis zu drei Metern Höhe, damit sie die volle Breitseite der Sommersonne abbekommt. Wie viele andere Wildblumen profitieren sowohl wir Menschen als auch die Wildbienen von der Sonnenblume: Wir verarbeiten die Sonnenblumenkerne zu Öl; Wildbienen und andere Insekten gönnen sich den reichhaltigen Pollen und Nektar. Da die Sonnenblume bis in den Oktober hinein blüht, ist ihr Pollen ein willkommener Snack für Wildbienen, die zu dieser Jahreszeit nicht mehr allzu viel zu essen finden.

Nahrung für Mensch und Wildbiene bis in den September: Dill

Nahrung für Mensch und Wildbiene bis in den September: Dill
Name Dill (Anethum graveolens)
Familie Doldenblütler
Blütenfarbe Gelb
Wuchshöhe 60–100 Zentimeter
Licht Sonnig bis halbschattig
Blütezeit Juli bis September

Seit Jahrtausenden steht das Gewürzkraut Dill auf dem Speiseplan des Menschen – ob im Gurkensalat oder als bekömmlicher Tee, der bei Blähungen hilft. Wenn du deinen Dill nicht schon vor der Blütezeit im Juli aufisst, freut sich dein Wildbienenbesuch bis in den Spätsommer hinein.

Top 10 der Herbstpflanzen für Bienen: Gemeine Schafgarbe

Top 10 der Herbstpflanzen für Bienen: Gemeine Schafgarbe
Name Gemeine Schafgarbe (Achillea millefolium)
Familie Korbblütler
Blütenfarbe Weiß
Wuchshöhe 15–60 Zentimeter
Licht Sonnig
Blütezeit Juni bis Oktober

Die Gemeine Schafgarbe ist gar nicht so gemein, wie ihr Name vermuten lässt. Achillea millefolium wird seit tausenden von Jahren als Heilpflanze benutzt. Sogar der griechische Krieger Achilles soll die heilende Wirkung der Schafgarbe gekannt haben! Wenn man dem Mythos glaubt, dann hat Achilles seine verwundeten Soldaten mit Schafgarbe behandelt.

Diese Blüten bieten Nektar und Pollen für den Winterproviant: Spitzwegerich

Diese Blüten bieten Nektar und Pollen für den Winterproviant: Spitzwegerich
Name Spitzwegerich (Plantago lanceolata)
Familie Wegerichgewächs
Blütenfarbe Braun
Wuchshöhe 5–50 Zentimeter
Licht Sonnig bis halbschattig
Blütezeit Mai bis September

Für manche Unkraut, für andere Heilpflanze: Auch der Spitzwegerich hat heilende Kräfte. Du kennst diese bienenfreundliche Pflanze sicherlich schon: Sie wächst an vielen Straßenrändern, in Parks oder auf Weiden. Dort versorgt der Spitzwegerich hungrige Bienen bis in den September hinein. In deinem bienenfreundlichen Garten macht sich der Spitzwegerich besonders gut als Lückenfüller. Du kannst ihn zum Beispiel zwischen deinen bunten Bienenpflanzen aussäen, um deiner herbstliche Bienenweide etwas Abwechslung zu geben.

Die Bee friendly Top 10 der bienenfreundlichen Spätblühern: Hornschotenklee

Die Bee friendly Top 10 der bienenfreundlichen Spätblühern: Hornschotenklee
Name Hornschotenklee (Lotus corniculatus)
Familie Hülsenfrüchtler
Blütenfarbe Gelb
Wuchshöhe 20–40 Zentimeter
Licht Sonnig bis halbschattig
Blütezeit Mai bis September

Die gelben Blüten des Hornschotenklees schmücken viele Wiesen, Wegränder oder Brachflächen. Für Hummeln und andere Wildbienen bietet diese Kleesorte Nahrung für den Spätsommer, wenn die meisten anderen Pflanzen nicht mehr blühen.

Wildbienen lieben farbenfrohe Astern im Herbst: Bergaster

Wildbienen lieben farbenfrohe Astern im Herbst: Bergaster
Name Bergaster (Aster amellus)
Familie Korbblütler
Blütenfarbe Violett bis blau
Wuchshöhe 30–60 Zentimeter
Licht Sonnig
Blütezeit August bis Oktober

Die Aster darf in keiner Liste von Herbstpflanzen fehlen! Herbstastern sind bienenfreundliche Stauden, von denen die meisten Arten ursprünglich aus Nordamerika kommen – aber es gibt auch heimische Arten! Etwa die Bergaster, eine heimische Pflanze in Europa. Mittlerweile ist es kein Geheimnis, dass Herbstastern bienenfreundlich und wunderschön sind.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 2?